Auf dieser Website geht es um das Produzieren von Kurzfilmen ohne Budget und die Veranstaltung „KinoKabaret“, die mehrmals im Jahr auf der ganzen Welt stattfindet.

Fragen & Antworten

1. Wann findet das nächste KinoKabaret in Hamburg statt

Von 25.05.-02.06.2012 findet das 11. KinoKabaret im Rahmen des 28. Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg statt. Siehe auch: www.shortfilm.com

2. Wo genau findet das KinoKabaret statt?

Im Hamburger Gängeviertel. Siehe auch: http://das-gaengeviertel.info

3. Gibt es eine Teilnahmegebühr? Wenn ja, wie hoch?

Pro Runde (48h) ist eine Gebühr von 10,- Euro fällig, diese beinhaltet zwei Tage Catering und den Kinoeintritt für die jeweilige Runde.

4. Kann ich diese Gebühr irgendwie umgehen?

Definitiv: Jein… wenn Du aus Montreal angeflogen kommst, können wir darüber reden, denn der Flug war bestimmt nicht billig. Ansonsten hilft es Dir wenig Schüler, Student oder arbeitslos zu sein. Die Gebühr ist bereits auf dem untersten Selbsterhaltungslevel angesetzt. Fördermitglieder des Vereins nehmen kostenlos teil, die Gebühr fürs KinoKabaret ist in der Gebühr für die Mitgliedschaft bereits enthalten (Jahresbeitrag 60,- Euro). Vereinsmitglieder des Gängeviertels nehmen auch kostenlos teil.

5. Wie sieht es mit Unterbringung und Verpflegung aus?

Du kannst bei der Anmeldung anmerken, dass Du eine Unterbringung brauchst und wir bemühen uns sehr darum, eine aufzutreiben. Zumeist kommt man bei anderen Teilnehmern aus Hamburg unter. Ansonsten Bekannte und Verwandte in Hamburg anfragen oder couchsurfen.

Unser Catering ist eher minimalistisch, aber es gibt immer etwas zu Essen und zu Trinken. Das Gängeviertel hat ein Café, wo man auf Spendenbasis mit frischem Kaffee versorgt wird und gerade erst hat die neue Teebutze eröffnet, in der man alle möglichen Sorten von Tee probieren und dabei gemütlich entspannen kann. In der Hamburger Innenstadt bietet sich zudem natürlich die Möglichkeit kleine Snacks zu sich zu nehmen.

6. Wenn ich an zwei Runden teilnehmen möchte, kann ich dann in jeder Runde eine andere Funktion haben (z.B. in der einen als Schauspieler, in der anderen als Regie)?

Wechselnde Departments sind nicht ungewöhnlich. Du kannst auch Regie führen und gleichzeitig die Hauptrolle übernehmen. Regie und Schnitt sind oft ein und dieselbe Person.

7. Wie gut sollte man den Fachbereich beherrschen, für den man sich anmeldet?

Laie trifft Profi – Du brauchst im Grunde genommen keine Vorkenntnisse. Wenn Du z.B. noch unsicher mit der Kamera bist, kannst Du als Kameraassistent die erste Runde bestreiten und in der nächsten bist Du dann bereits Kameramann.

Zweckbestimmung des Vereins

Der Verein HamburgerKino e.V. macht es sich zur Aufgabe ausschließlich und unmittelbar im Sinne § 52 Abs. 2 Nr. 1 AO und Anlage 1 zu § 48 Abs. 2 Nr. 3a EStDV Kunst und Kultur für die Allgemeinheit zu fördern und in diesem gemeinnützigen Rahmen jeder interessierten Person die Möglichkeit zu geben, Kurzfilme mit nicht kommerziellem Auswertungsziel in In- und Ausland zu produzieren.

Im Konkreten geht es dem Verein und seinen Mitgliedern darum, der Allgemeinheit zu ermöglichen, den Erschaffungsprozess der Kurzfilme zu erleben, sich darüber auszutauschen und die entstandenen Kurzfilme zu präsentieren. Nach Möglichkeit stellt der Verein Rat und technische Hilfsmittel zur Verfügung. Des Weiteren veranstaltet der Verein Gesprächsrunden und Workshops zum Thema Film.

Da auf internationaler Ebene ein regelmäßiger und aktiver Austausch mit anderen Kinogruppen zur gemeinsamen Produktion von Kurzfilmen stattfindet, versucht der Verein Reisen zu besagten Kinogruppen zu ermöglichen um dort wiederum Kurzfilmprojekte zu organisieren und zu verwirklichen.

Der Verein verwirklicht diesen Zweck gemäß § 57 Abs. 1 AO selbst.